Nebst den feinen „Original Schweizer Buttermilch Waffeln“ bietet sich mit den „Vollwert-Waffeln“ eine gesunde und ebenfalls sehr schmackhafte alternative an.

Für die Herstellung von Waffeln wird ein Waffeleisen benötigt welches man relativ günstig kaufen kann. Als alternative zu einem richtigem Waffeleisen gibt es auch Silikon-Waffelbackformen mit welchen die Waffeln im Backofen gebacken werden.

120 g Butter
60 g Honig
60 g Eigelb
10 g Zitronenschale abgerieben
1 Mark Vanilleschote
250 g Vollkornmehl
1 g Weinsteinbackpulver
 250 g  Milch
 90 g  Eiweiss
 60 g  Honig

Die Butter und den Honig zusammen schaumig rühren. Das Eigelb, die abgeriebene Zitronenschale und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote einrühren. Das Vollkornmehl zusammen mit dem Backpulver absieben und beigeben, die Milch einrühren und danach den Teig ca. 30 Minuten quellen und ruhen lassen.

Minuten Teigruhe


Das Eiweiss zu Schnee schlagen und zusammen mit dem Honig nach der Teigruhezeit vorsichtig unter den Teig heben.

In einem Waffeleisen (Angaben des Herstellers beachten) oder im Backofen mittel Waffelform goldbraun backen. Wie die „Original Schweizer Buttermilch Waffeln“ schmecken auch die „Schweizer Vollwert Waffeln“ am besten wenn sie noch leicht warm verzehrt werden.

Die Waffeln zusammen mit Glace (Eis) servieren oder noch besser mit einer feiner Fruchtsauce:

250 g Beeren püriert
50 g Honig
 ½  Mark Vanilleschote
120 g Rahm geschlagen

Die pürierten Beeren mit Honig und Vanillemark abschmcken und leicht geschlagenen Schlagrahm darunterziehen. Zusammen mit den frischen Waffeln servieren und geniessen.