Schweizer Hörnliauflauf

400 g Hörnli gekocht 300 g Schinken 300 g Champignons 5 stk. Tomaten 5 EL Reibkäse 5 dl Milch 5 stk. Eier 1 KL Salz prise Pfeffer, Muskat, Paprika Reibkäse Butterstückli Hörnli wie Teigwaren kochen und gut abtropfen. Schinken und Tomaten in Tranchen oder Würfel schneiden. Zusammen mit dem Käse lagenweise in eine gefettete Gratin- oder Auflaufform füllen. Milch, Eier, Salz und Gewürze gut mischen und über den vorbereiteten Auflauf giessen. Reibkäse und Bütterstückli darüberverteilen und bei 200° Grad während 40 Minuten backen. Grad Backtemperatur Minuten...

Original Ostschweizer Süssmostcreme

3 EL Stärkemehl z.B. Maizena, Epifin 9 dl Süssmost 3 EL Zucker 3 stk. Eier 1 stk. Zitrone 3 dl Rahm Stärkemehl in eine Pfanne geben, Süssmost einrühren und gut mischen. Zucker und Eier beigeben und unter stetigem umrühren zum kochen bringen. In eine Schüssel geben und auskühlen. Erkaltete Creme glatt aufrühren, Saft aus einer Zitrone beigeben und vorsichtig den geschlagenen Rahm darunterziehen. Der Süssmost lässt sich hervorragend durch Traubensaft ersetzen und ergibt dann eine Creme mit völlig anderem Charakter. Creme mit geschlagenem Rahm ausgarnieren und...

Schweizer Omeletten

Omeletten sind in der Schweiz eine sehr beliebte Mahlzeit und weit verbreitet. In der Schweiz werden Omeletten etwas dicker als Crepes in Frankreich gegessen, dennoch sind die Omeletten sehr an die Crepes angelehnt und haben mit Eilastigen Omeletten südlicher Länder wenig gemeinsam. Ein klassischer Schweizer Omelettenteig besteht aus: Teil Mehl Mehl Teile Flüssigkeit Flüssigkeit Wir verwenden für unsere Omeletten einen etwas festeren Teig mit einem Verhältnis von 1:2,5. Dadurch erhalten die Omeletten etwas mehr Struktur und mehr Biss. 300 g Mehl 1 ½ KL Salz 3 stk. Eier 3 dl Milch 3 dl Wasser Varianten zum geniessen: Das Mehl in eine Schüssel geben, Salz beifügen. Von der Mitte aus mit den restlichen Zutaten anrühren und gut mischen. Bei Zimmertemperatur 30-60 Minuten zugedeckt stehen lassen. Wenig Öl in einer Bratpfanne erhitzen, den flüssigen Omelettenteig mit einer Schöpfkelle hineingeben und gleichmässig verlaufen lassen. Die Omeletten beidseitig goldbraun braten, zugedeckt Warm stellen. Apfel 2-3 Äpfel grob raffeln und unter den Omelettenteig mischen. Zucker Fertig gebackene Omelette mit Zucker bestreuen, zusammenrollen und geniessen. Fleisch Hackfleischfüllung zubereiten und auf Omeletten verteilen, überschlagen und geniessen. Käse 200 Gramm Käse raffeln und unter den Omelettenteig mischen. Vegetarisch Fertig gebackene Omeletten mit gedämpften Pilzen oder Blattspinat belegen, überschlagen und geniessen. Früchte- kompott oder Apfelmus Früchtekompott oder Apfelmus auf den gebackenen Omeletten verteilen, einrollen oder überschlagen, geniessen. Pizza Omelette in der Pfanne anbraten. Mit Schinken und Mozzarella belegen, Pizzakräuter aufstreuen und zusammenfalten. Fertig braten bis der Käse geschmolzen. Kräuter-Schinken Schinken in Würfel schneiden und mit gehackten Kräuter (z.B. Schnittlauch, Basilikum, Petersilie, Bärlauch) unter den Omelettenteig mischen. Omeletten welche zuviel zubereitet wurden können zugedeckt 2-3 Tage im Kühlschrank gelagert...

Brownies

225 g Butter 225 g Zucker 175 g Eier 80 g Schokolade dunkel, aufgelöst 10 g Zitronenschale abgerieben 1 Mark Vanilleschote 1 prise Salz 100 g Mehl 150 g Baumnüsse Butter und Zucker schaumig rühren, die Eier dazugeben und weiter rühren. Die aufgelöste Back-Schokolade unterrühren und zum schluss vorsichtig das Mehl und die Baumnüsse unter die Brownies-Masse heben. Die Browniesmasse in einen Backrahmen (ca. 30 x 30 cm) oder auf ein Backblech mit hohem Rand etwa 3-4 cm hoch verteilen und bei 180° C etwa 45 minuten backen. Die erkalteten Brownies in stücke von 10 x 5 cm schneiden, mit Puderzucker stauben und die original Amerika Brownies Ofenfrisch geniessen. Grad Backtemperatur Minuten...

Original Schweizer Buttermilch Waffeln

Die Gesunde alternative zu den „Original Schweizer Buttermilch Waffeln“ sind die ebenfalls sehr feinen Vollwert-Waffeln mit Honig. Waffeln sind ein sehr feines und beliebtes Dessert welches sich schnell und einfach herstellen lässt. Dazu wird lediglich ein Waffeleisen benötigt, für Waffelliebhaber lohnt sich die Anschaffung eines solchen sicherlich. Bei einer Neuanschaffung ist es empfehlenswert ein Eisen mit wechselplatten zu kaufen, so kann das Eisen auch für andere Produkte wie z.B. Toast gebraucht werden. Für diejenigen wo sich eine Anschaffung nicht lohnt, gibt es als alternative auch Waffelbackformen (meistens Silikonbackformen) womit der Waffelteig im Backofen gebacken werden kann. 150 g Weissmehl 3 g Backpulver 150 g Buttermilch 80 g Zucker 10 g Zitronenschale abgerieben 1 Mark Vanilleschote 1 prise Salz 100 g Butter flüssig Das Mehl zusammen mit dem Backpulver absieben und mit den restlichen Zutaten ausser der Butter zu einem glatten Teig mischen. Am Schluss den Butter daruntermischen und den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen. Minuten Teigruhe Den Teig auf einem mit Butter oder Sonnenblumenöl gefetteten Waffeleisen (Angaben des Herstellers beachten) oder in Backformen für Waffeln aus Silikon oder Metall goldbraun backen. Die Waffel  mit Puderzucker bestauben und zusammen mit Glace (Eis), Saison-Früchten oder einer feinen Fruchtcreme anrichten. Eine schnelles Fruchtcreme-Rezept ist auch bei den Vollwert-Waffeln zu finden. Am besten schmecken die Waffeln wenn sie noch leicht warm...

Schweizer Vollwert-Waffeln

Nebst den feinen „Original Schweizer Buttermilch Waffeln“ bietet sich mit den „Vollwert-Waffeln“ eine gesunde und ebenfalls sehr schmackhafte alternative an. Für die Herstellung von Waffeln wird ein Waffeleisen benötigt welches man relativ günstig kaufen kann. Als alternative zu einem richtigem Waffeleisen gibt es auch Silikon-Waffelbackformen mit welchen die Waffeln im Backofen gebacken werden. 120 g Butter 60 g Honig 60 g Eigelb 10 g Zitronenschale abgerieben 1 Mark Vanilleschote 250 g Vollkornmehl 1 g Weinsteinbackpulver  250 g  Milch  90 g  Eiweiss  60 g  Honig Die Butter und den Honig zusammen schaumig rühren. Das Eigelb, die abgeriebene Zitronenschale und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote einrühren. Das Vollkornmehl zusammen mit dem Backpulver absieben und beigeben, die Milch einrühren und danach den Teig ca. 30 Minuten quellen und ruhen lassen. Minuten Teigruhe Das Eiweiss zu Schnee schlagen und zusammen mit dem Honig nach der Teigruhezeit vorsichtig unter den Teig heben. In einem Waffeleisen (Angaben des Herstellers beachten) oder im Backofen mittel Waffelform goldbraun backen. Wie die „Original Schweizer Buttermilch Waffeln“ schmecken auch die „Schweizer Vollwert Waffeln“ am besten wenn sie noch leicht warm verzehrt werden. Die Waffeln zusammen mit Glace (Eis) servieren oder noch besser mit einer feiner Fruchtsauce: 250 g Beeren püriert 50 g Honig  ½  Mark Vanilleschote 120 g Rahm geschlagen Die pürierten Beeren mit Honig und Vanillemark abschmcken und leicht geschlagenen Schlagrahm darunterziehen. Zusammen mit den frischen Waffeln servieren und...

Original Schweizer Birchermüesli

„Iss roh, dann bist du froh; iss kalt, dann wirst du alt.“ Dr. Maximilian Bircher-Brenner (1867–1939), Erfinder des Birchermüesli Der Schweizer Dr. Bircher war überzeugt davon, dass mittels einer  fleischlosen Ernährung welche hauptsächlich auf Rohkost basiert, viele Krankheiten vorgebeugt  oder geheilt werden. Das Birchermüesli beinhaltet eine ideale Zusammensetzung verschiedener gesunder  Rohstoffe : Apfel Äpfel enthalten über 30 verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente und sind voller Vitamine (Provitamin A, Vitamine der B-Gruppe, E, Niacin, Folsäure) welche vorallem in der Schale zu finden sind. Vom Vitamin C ist je nach Sorte besonders viel enthalten, ebenso beinhaltet der Apfel viel Kalium welches am Wasserhaushalt des Körpers beteiligt ist. Hafer Hafer hat dank seines hohen Anteils an löslichen Nahrungsfasern, Lipiden (Fettstoffe), Lysin (essentielle Aminosäuren), Vitaminen (B-Gruppe) und den Mineralstoffen Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium und Chloride gute ernährungsphysiologische Eigenschaften. Milch Milch und daraus hergestellte Produkte beinhalten Milchzucker, Fett und Proteine, die Vitamine A B D E und wichtige Mineralstoffe wie Calcium. Für Kondensmilch wird Frischmilch mit Hitze auf ein Drittel des Frischmilchgewichts eingedickt, die Nährstoffdichte ist deshalb höher als bei Frischmilch. Zitrusfrüchte Zitrusfrüchte gehören zu den wichtigsten Früchte der Erde. Die Wirkstoffe der Zitrone bringt den Proteinstoffwechsel auf Trab, verbessert die Eisen- und Calciumverwertung im Körper und festigt das Bindegewebe. Nebst Fruchtzucker und Mineralstoffe beinhaltet die Zitrone viel Vitamin C, A und B. Haselnüsse Einfach verdauliches Protein, hochwertiges Öl welches reich an einfach ungesättigten Fettsäuren ist, Kohlehydrate, Vitamine (vor allem Vitamin E und der B-Gruppe), Mineralstoffe (Kalium, Phosphor, Calcium, Magnesium und Eisen) sowie Nahrungsfasern machen die Haselnuss, allgemein Nüsse, zu wertvollen Nahrungsmitteln.   Man nehme: 2–3 kleine Äpfel samt Schale und Kerngehäuse, 1 Löffel Haferflocken (vorher...

Knöpfli und Spätzle selber herstellen

Knöpfli sind die einzigen Teigwaren welche bereits während der Herstellung gekocht werden. Der Vorteil dabei ist, dass sie sofort Genuss-Fertig sind und nicht zuerst getrocknet werden. Die Herstellung von Knöpfli ist sehr einfach und geht schnell, wer es einmal selbst gemacht hat wird mit Sicherheit keine Fertig-Knöpfli oder Spätzli mehr kaufen. Für die Herstellung von Knöpfli oder Spätzli wird ein Knöpflisieb benötigt, dies gibt es bereits für wenig Geld in grösseren Lebensmittel-Geschäften zu kaufen. 400 g Knöpflimehl 1 TL Salz 1 dl Wasser 1,5 dl Milch 3 Eier Das Knöpflimehl (gibt es in jedem guten Lebensmittelgeschäft zu kaufen) in eine Schüssel sieben. Das Salz, Wasser, Milch und die Eier beigeben und zu einem Teig verrühren. Den Teig „klopfen“ bis sich blasen bilden und 20 min. ruhen lassen. Minuten Teigruhe Eine Pfanne mit Salzwasser aufkochen und den Knöpfliteig durch das Knöpflisieb streichen. Sobald die Knöpfli an die Oberfläche steigen  mit einer Schaumkelle herausnehmen (oder das Wasser abschütten). Die Knöpfli sind nun bereits Genussfertig und können verzehrt oder als Beilage angerichtet werden. Beim Anrichten jede Lage Knöpfli mit etwas Reibkäse (Greyerzer / Emmentaler) bestreuen. Als Variante empfiehlt sich auch ein Spätzligratin. Die Knöpfli können auch gut auf Vorrat hergestellt werden und 3-4 Tage im Kühlschrank bei 5° C gelagert werden. Die Knöpfli vor Verzehr in der Mikrowelle erhitzen, in einer Bratpfanne erwärmen oder für ein Spätzligratin verwenden. Auch in einem Spätzlisalat schmecken die Knöpfli ausgezeichnet. In der Schweiz sagt man Spätzli oder Chnöpfli. In Deutschland sind es Spätzle, Knöpfle oder Spatzen. In Österreich sagt man...

Sesamreis

100   gr. Vollreis ca. 2   dl. Wasser 20   gr. Sesamsamen ½   KL Butter ¼   KL Salz Das Reis in eine Pfanne geben und (ohne Fettzugabe) anrösten. Wasser beigeben, aufkochen und ca. 15 Minuten auf kleiner Stufe kochen lassen. Gelegentlich umrühren.  Den Reis von der Herdplatte nehmen und zugedeckt etwa 5 Minuten quellen lassen. Danach den Sesam und die Butter unter den Reis mischen und mit Salz...

Chili con Carne

200   gr. Redkidney Bohnen (rote Bohnen) 500   gr. Wasser         350   gr. Rindfleisch in 1 cm grossen Würfel 1   stk. Zwiebel 2   zehen Knoblauch  1   stk. Peperoni 2   EL Mehl 450   gr. geschälte Tomaten 2   EL Tomatenpüree       eingeweichte rote Bohnen (siehe Oben) 400    gr. Wasser 1   stk. Bouillonwürfel 1   EL Chilipulver       Salz       Pfeffer Redkidney Bohnen vorgängig 6-12 stunden im Wasser einweichen. Rindfleisch in 1 cm grosse Würfel schneiden und auf grosser Stufe auf allen Seiten anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Peperoni beifügen und auf kleiner Stufe weiterdünsten. Anschliessend das Mehl darüberstreuen und gut mischen. Tomaten, Püree und die vorgängig eingeweichten Bohnen beigeben und mischen. Mit dem Wasser ablöschen, die Gewürze beigeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Chili con Carne circa 1 ½ Stunden auf kleiner Stufe schmoren lassen. Zwischendurch kontrollieren, eventuell muss Wasser nachgegeben werden. Geeignete Fleischstücke sind: Schulter und Stotzen. Alternativ kann auch Hackfleisch verwendet werden. Die Bohnen und Tomaten können problemlos durch Büchsen-Bohnen und Pelati eretzt werden. Das Ergebnis wird auf jedenfall ein sicherer...
Seite 1 von 612345...Letzte »